Lichttechnische Planungs-Software DIALux und Relux

Beide Programme verfügen über ein spezifisches Datenformat (siehe oben) und ermöglichen die Installation von Daten-PlugIns dieses Formats vieler Leuchtenhersteller. Auf diesem Wege ist das zum Zeitpunkt des Downloads im PlugIn enthaltene Produktprogramm des betreffenden Herstellers jederzeit offline auf dem Rechner verfügbar.

In der Praxis zunehmend bewährt hat sich jedoch das Verfahren, den benötigten Datensatz einzeln aus dem Online-Katalog in die Planungssoftware zu importieren (siehe Abbildung). Insbesondere die kurzen  Innovationszyklen moderner LED-Leuchten lassen Daten-PlugIns heute schnell veralten.

Abbildung 3.80: Übernahme aktueller lichttechnischer Daten in ein Planungsprogramm

Neben der Planung mit dem spezifischen Datenformat ermöglichen beide Programme auch den Import von  IES und Eulumdat-Daten.

Aber schon die Bezeichnung ihrer Anwendung ist umstritten. So werden die Programme als „Lichtplanungs-Software” oder als „Lichtberechnungs-Software” bezeichnet. Wie auch immer - beide sind Werkzeuge, welche den kreativen Planungsprozess lediglich unterstützen können. Die weit verbreitete Annahme, dass die Beherrschung der Software allein ihren Anwender zur Lichtplanung befähigt, ist irrig.